*
Menu
Laseraktion 2010...
09.07.2010 10:12 (925 x gelesen)

Die Laserpistolen-Aktion 2010... 

 

 

 

 

 



...für den Eltern-Arbeitskreis "Schulwegsicherung" berichtet Frau Melanie Rodemann:

 

Die Laserpistolen-Aktion 2010

 

 

Am Freitag, dem 09.07.2010, führten die Klassen 3a und 3b in Zusammenarbeit mit dem Eltern-Arbeitskreis "Schulwegsicherung", der Polizei Langenberg und Mettmann die Laserpistolen-Aktion durch. Wie ich im Vorfeld mitbekam, wurde diese Aktion von vielen SchülerInnen schon mit Spannung erwartet. Und spannend war es dann auch. In Kleingruppen zu je 10 Kindern begleiteten Frau Klußmann und ich die Kinder auf die Voßnacker Straße. Dort hatten Herr Stotko (Polizeit Langenberg) und Herr Haas (Polizei Mettmann) schon "Stellung bezogen". Nachdem man sich begrüßt hatte, teilten sich die Kinder zwischen Herrn Stotko und Herrn Haas auf. Herr Haas erklärte den Kindern, wie das Laser-Messgerät funktioniert und schon konnte es losgehen. Jedes Kind durfte mal versuchen, die Geschwindigkeit der Autos zu messen. Das war gar nicht immer so einfach – worauf man da alles achten muss!

 

Aber einige Kinder hatten Glück und die Messung klappte. Herr Stotko hat dann mit der anderen Hälfte der Kinder die Autos heraus gewunken und dann konnten fleißig Denk- und Dankzettel an die Autofahrer verteilt werden.

 

Zwischendurch wurden natürlich auch einmal die Gruppen getauscht, damit alle mal Zettel verteilen und messen konnten.

 

Und wie haben die Autofahrer reagiert?

 

Die meisten haben sich sehr gefreut und fanden die Aktion der Kinder toll.

Einige gelobten Besserung und dem einen oder anderen war es sicherlich peinlich, von den Kindern "erwischt" worden zu sein.

 

Eine Autofahrerin wird uns allen sicher besonders im Gedächtnis bleiben. Diese hatte schon befürchtet, etwas falsch gemacht zu haben, als sie heraus gewunken wurde. Sie war so erleichtert und erfreut über den Dankzettel, dass sie spontan 50 Euro für die Klassenkasse spendete. Toll!! Da war die Freude bei den Kindern natürlich riesengroß.

 

Den Kindern hat diese Aktion ganz viel Spaß gemacht. Aus vielen Mündern hörte ich: "Das war toll, das will ich noch mal machen!" Das geht nun leider nicht, denn nächstes Jahr sind (hoffentlich !!!) die nächsten dritten Klassen dran.

 

 

 

Großer Dank gebührt Herrn Stotko und Herrn Haas, die fast drei Stunden mit uns in brütender Hitze standen und unermüdlich mit den Kindern arbeiteten.

 

Und die Autofahrer? Ich war angenehm überrascht und erfreut, dass die Kinder mehr Dankzettel als Denkzettel losgeworden sind – der überwiegende Teil der Fahrer hat sich also an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten.

 

Allerdings gab es zum Schluss noch einen wahren Spitzenreiter – mit 66 km/h raste er die Voßnacker Straße hinunter!! Der bekam dann nicht einmal mehr einen Denkzettel von unseren Kindern – sondern noch gleich vor Ort direkt eine Anzeige von der Polizei.

 

Fazit: Das war eine tolle Sache – wir freuen uns auf die nächste Laserpistolen-Aktion!


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign by meurer-beratung, 40883 Ratingen | www.meurer-beratung.de Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail