*
Menu
Schulforscher
21.03.2017 20:10 (189 x gelesen)

Die Schulforscher zu Besuch

 

 



Auch in diesem Jahr besuchten wieder KiTa-Kinder, die im Sommer 2017 eingeschult werden, an mehreren Donnerstagen unsere Schule, um zu forschen .... einerseits natürlich darüber, wie es in der Schule so zugeht. Aber es gab natürlich auch ein richtiges "Forscherthema", dem sich die Kinder gemeinsam mit den Zweitklässlern und den Lehrerinnen Frau Piecha und Frau Wiemann intensiv widmeten. Aber mehr soll hier auch nicht verraten werden - lesen Sie selbst, was Kinder der Klasse 2a und 2b zu diesem Projekt geschrieben haben:

Liebe Eltern und Kinder,

die Schulforscher waren in unserer Schule. Da haben wir mit Symmetrie gearbeitet. Und mit einem Spiegel. Da haben wir geguckt – was ist symmetrisch? Und wir haben mit unseren Partnern einen Spiegeltanz gemacht.

Gruß, Dievrije (Klasse 2a)

 
Wir haben symmetrische Dinge gemacht mit den Schulforschern. Wir haben auch symmetrische Bilder gemacht. Schulforscher sind Kinder aus dem Kindergarten, die bald Schulkinder werden.
(Henry, Klasse 2a)

 Die Schulforscher sind an vier Donnerstagen gekommen. Wir haben zum Thema „Symmetrie“ geforscht. Mir haben die Schulforscher gut gefallen. Wir haben auch gelernt, was die Symmetrieachse ist. Die Schulforscher waren natürlich auch in der Pause in der Wilhelm-Ophüls-Schule. Wir sind auch in andere Räume gegangen. Es waren zwei Kindergärten da.
Leon (Klasse 2b)

Wir haben Symmetrie gemacht. Die Kindergartenkinder waren die Schulforscher. Mir hat gefallen spiegeln. Mir hat gefallen ein Spiegelbild zu machen. Mir hat gefallen ein Spiegelbild auszuschneiden. Wir haben gespiegelt, ob es symmetrisch ist.
Mir hat gefallen: Sport.
Jonas (2a)
 
Es hat mir ganz gut gefallen. Die Schulforscher sind Forscher, die die Schule erkunden. Unser Thema war „Symmetrie“. Wir sind auch in die Turnhalle gegangen.
Lina (2b)
 

Mir hat Sport sehr gut gefallen, weil es sehr viele Stationen gab und mit den Kindergartenkindern war.

Und mir hat Symmetrie gefallen, weil wir Fingerfarbe genommen haben. Erst mal haben wir ein Blatt genommen – das Blatt geknickt, so dass beide Seiten gleich sind. Dann haben wir mit Fingerfarbe gemalt. Dann haben wir das Blatt wieder gefaltet, dann haben wir einmal drauf gedrückt und dann mussten wir warten bis nächsten Donnerstag. Dann haben wir mit dem Lineal auf den Knick in der Mitte von dem Blatt gehalten. Dann haben wir einen Stift genommen, dann haben wir einen Strich gemacht. (Der heißt Spiegelachse.)
Niklas (2a)
 
Meine Patin war Sophia und mit ihr hat es Spaß gemacht. Und wir haben symmetrisch gemalt. Und dann mussten wir mit unseren Patenkindern die Spiegelachse einzeichnen. Und wir haben Spiegeltanz gespielt. Das hat Spaß gemacht. Und dann haben wir ein Blatt gekriegt, das mussten wir ausmalen. Das war ein Schultornister. Danach sind wir in die Turnhalle gegangen. Das hat Spaß gemacht. Alles hat Spaß gemacht.
Amina (2b)

Wer noch mehr Texte lesen will, z.B. von Norwin und Carolina, der muss die Namen anklicken. Auch die Bilder kann man anklicken, sie vergrößern sich dann.

Textzusammenstellung: G.Piecha, S.Walter/Fotos: E.Wiemann

Fusszeile
Webdesign by meurer-beratung, 40883 Ratingen | www.meurer-beratung.de Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail