*
Menu
Museumstag 2017
22.05.2017 14:56 (86 x gelesen)

Besuch im Freilichtmuseum Hagen

 



Am Freitag, 4.Mai 2017 fuhr die ganze Schule gemeinsam mit mehreren Bussen nach Hagen ins Freilichtmuseum. Was die Kinder dort den ganzen Tag über erlebt haben, lässt sich hier natürlich nicht vollständig wiedergeben. Stellvertretend schreiben hier SchülerInnen der Klassen 2a und 2b über ihren Besuch beim Schmied, beim Müller und in der Seilerei:

Wir waren im Museum in Hagen. Im Freilichtmuseum. Wir waren in einer Mühle. Wir haben selber Mehl gemahlen und wir haben uns dort umgesehen. Wir haben auch immer was gesehen von früher.
Cedrick, Klasse 2b 
 
Wir waren im Freilichtmuseum. Und mir hat am besten die Seilerei gefallen. In der Seilerei hingen ganz viele Seile. Dicke, dünne und sogar bunte Seile. Wir haben sogar gesehen, wie die Seile hergestellt  wurden. Nämlich so: Sie haben dünne Seile an Haken gehängt und die Greta musste die Kurbel drehen. Und das war nicht sehr leicht. Sie kam ganz schön ins Schwitzen. Dann haben sie auch noch bunte Wolle dazu gemacht und Greta musste nochmal kräftig kurbeln. Und schon war das Seil fertig.
Emily, Klasse 2b
 
In der Seilerei haben wir Gruppen gegründet. Danach durften wir nacheinander ein Seil machen. Eine Frau hat uns davor erklärt, wie man früher Seile gemacht hat.
Aisha, Klasse 2a
 
Im Freilichtmuseum waren wir in der Seilerei. Da war es lustig, weil der Mann in der Seilerei gesagt hat, dass er Zauberpuste hätte. Und Greta durfte sogar ein Seil machen. Danach haben wir geschaut, wo wir Seile kaufen können. Eine Frau hat uns gesagt, wo wir den Laden finden. Aber erstmal gingen wir zum Bäcker. Aya durfte mit rein. Danach haben wir Seile gekauft. Als Frau Walter drin war, haben wir Quatscht gemacht. Das war komisch.
Lucy, Klasse 2b
 
  
Am Freitag sind wir mit dem Reisebus nach Hagen gefahren. Zuerst haben wir uns auf große Steinblöcke gesetzt und gefrühstückt. Danach sind wir in ein Haus gegangen, und dort hat uns ein Mann gezeigt, wie man einen Handbohrer herstellt. In einem anderen Haus wurden Nägel hergestellt.
Niklas, Klasse 2a
 
Der Schmied verarbeitet Metall um Werkzeug und noch andere Dinge herzustellen. Der Schmied tut das Metall ins Feuer. Dann wartet er, bis das Metall glüht. Dann holt er das Metall raus. Dann bearbeitet er das Metall mit dem Hammer. Dann ist der Bohrer fertig.
Leonie, Klasse 2a
 
 Ich würde empfehlen: die Bäckerei, weil es dort so leckeren Stuten gibt. Die Seilerei muss man gesehen haben, weil man dort tolle Seile machen kann. Für alle Tierliebhaber: Geht nicht in die Kürschnerei, weil da ausgestopfte Tiere sind!

Collin, Klasse 2a

Weitere Texte von Ylvie und Lena findet ihr, wenn ihr die Namen anklickt.

Hier nun noch andere Fotos - z.B. aus der Bäckerei und der Färberei. Die Bilder vergrößern sich auf Klick:

Textauswahl: S.Walter, G.Piecha, H.Trimpert / Fotos: diverse

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign by meurer-beratung, 40883 Ratingen | www.meurer-beratung.de Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail