*
Menu
W-O-S Schulsieger beim Triathlon 2011...
02.06.2011 17:59 (1827 x gelesen)

W-O-S Schulsieger beim Triathlon 2011...

 

 



 

 

 

Bereits im fünften Jahr fand am 20.Mai 2011 wieder der Triathlon der vierten Klassen der Langenberger Grundschulen, wie üblich auf dem Gelände des Nizzabads, statt. Durch den Zusammenschluss der Nierenhofer Grundschule und der GGS Hüserstraße zur Max-und-Moritz-Schule nahmen außer dieser noch die GGS Kuhstraße und unsere Schule teil.

Je zehn Kinder der beiden vierten Klassen fuhren unter Begleitung von Fr. Koch aus der Elternschaft der W-O-S und von der Lehrkraft Herrn König mit dem Bus zum Schwimmbadgelände. 

Nachdem sich Betreuer und Kinder orientiert hatten, und das Wettkampfteam die Veranstaltung unter Worten von Herrn Köhler und Fr. Klingenfuß eröffnet hatten, stieg die Aufregung bei den Teilnehmern sichtlich an. 

Dann aber startete das Team unserer Schule absolut konzentriert in den ersten Wettkampf, den Fahrrad-Geschicklichkeits-Parcours. Motorisch und koordinativ anspruchsvolle Aufgaben, wie z.B. das Fahren durch eine sehr enge Gasse, der Fußballtorschuss vom fahrenden Rad aus sowie das Anhalten des Fahrrads mit den Füßen auf Hütchen forderten die jungen Teilnehmer heraus. Die Kinder feuerten sich gegenseitig an, so dass sie die Übungen mit Bravour meisterten.

                   

 Nach kurzer Pause war Ausdauer gefragt, denn dann ging es auf die Dauerlaufstrecke, eine abgesteckte Route auf der Freibadwiese des Nizzabades. In dem 20-minütigen Lauf wuchsen die kleinen Athleten über sich hinaus, so dass einzelne Kinder 45 Runden liefen. Die mit der Lehrerin Fr. Plaßmann zu diesem Wettkampf kommenden übrigen Viertklässler feuerten die aktiven Sportler lautstark an. Eigens dafür hatten sie dafür zuvor auch Plakate in der Schule hergestellt. Einige Schüler verausgabten sich derart, dass sie sich nach dem Dauerlauf völlig erschöpft auf die Wiese legten oder sich kühlendes Wasser über den Kopf gossen. Der Dauerlauf schien aus Sicht der W-O-S eine besonders erfolgreiche Disziplin gewesen zu sein. Punktstände erfuhren wir jedoch noch nicht. Wir durften also weiter gespannt sein, welche Ergebnisse unsere Schule erreichen würde. 

Viel Zeit für Erholung blieb dann nicht, denn anschließend ging es in die Schwimmhalle.

  

 Alle 20 Kinder starteten und drängten sich auf einer Bahn. Dabei kam es fast zu Zusammenstößen, besonders bei den Wenden. Doch jeder Schüler des Teams konzentrierte sich und mobilisierte seine letzten Kräfte. Dann war Endspurt angesagt und die Wettkampfrichter zeigten die letzten Minuten des ebenfalls 20-minütigen Schwimmens an. 

Was würde die W-O-S am Ende erreicht haben? Das wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

 

 Schließlich fand nach dem Umziehen der Kinder die Siegerehrung statt, die Fr. Klingenfuß leitete. Die W-O-S hatte in vier Jahren den Triathlon noch nie gewonnen. Was würden wir also in diesem Jahr erreichen, dachten wir. 

Die Vergabe des dritten Platzes fiel an... die Kuhstraße. Toll, dachte Herr König, dann sind wir ja sogar Zweiter!

Der zweite Platz wurde an die W-O-S...? Nein, er wurde an die Max-und-Moritz-Schule vergeben. 

Langsam begriffen Kinder und Betreuer: Wir, die W-O-S waren zum ersten Mal in der fünfjährigen Geschichte des Triathlons der Sieger. 1. Platz für die W-O-S! Wahnsinn!! Der Jubel der ganzen Mannschaft kannte auch bei der späteren Rückfahrt mit dem Bus keine Grenzen.

Neben dem kleinen Pokal für den ersten Patz ging also der große Wanderpokal für die siegreiche Mannschaft an unsere Schule. Jeder Teilnehmer erhielt außerdem eine Teilnehmerurkunde, ein Button und eine Baseballkappe.   

 Es war ein rundum erfolgreicher und harmonischer Wettkampftag, in dem die Schüler als einsatzfreudiges, konzentriertes und vor allem faires Team auftraten.

(Stefan König)

 

 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign by meurer-beratung, 40883 Ratingen | www.meurer-beratung.de Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail