*
Menu
Vorlesetag 2011
16.12.2011 19:16 (806 x gelesen)

Bundesweiter Vorlesetag 2011

 

 

 



Am Freitag, 18.11.2011 fand, wie jedes Jahr im November, ein Vorlesetag statt. Auch die Wilhelm-Ophüls-Schule beteiligte sich an dieser bundesweiten Aktion zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen.
Das Vorlesen kommt erfahrungsgemäß in den meisten Familien, und sicher auch im Schulalltag, häufig zu kurz. Allenfalls Kleinkinder kommen regelmäßig in diesen Genuss – einfach, weil sie noch nicht selber lesen können. Dabei ist es für ältere Kinder ebenso wichtig, möglichst viele Geschichten zu hören, in eine spannende oder lustige Handlung einzutauchen, die Stimme und den Sprachduktus eines anderen Menschen, idealerweise eines Erwachsenen, einfach zu hören und aufzunehmen – ohne selber die Worte und den Sinn entziffern zu müssen.
 Aus diesem Grund wird den Kindern an der W-O-S so oft wie möglich vorgelesen. Und natürlich besonders intensiv an diesem Vorlesetag.
 
Das Thema der vierstündigen Veranstaltung hieß „Märchen“. Dass Märchen keinesfalls „out“ sondern hochaktuell sind und viele wichtige Lebensweisheiten enthalten, kann man inzwischen überall lesen – dennoch spielen sie kaum noch eine Rolle im Alltag unserer Kinder. Möglicherweise sollen die Kinder mit scheinbar überholten Moralvorstellungen und einer altmodischen Sprache verschont werden. Dabei vergisst man, dass gerade die Phantasiewelt der Märchen Kinder jeden Alters ganz besonders anspricht. Schließlich sind „Harry Potter“ und Co. auch nichts anderes als ….. richtig: Märchen.
 
Das Orga-Team, bestehend aus Frau Tritsch und Frau Trimpert, hatte im Vorfeld die Großeltern unserer SchülerInnen angesprochen und die Bereitschaft abgefragt, ein oder zwei Märchen für die Kinder vorzulesen. Immerhin zwei Omas und ein Opa fanden sich bereit, im vierten Schuljahr Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen vorzutragen. Darüber hinaus stellte die Stadtbücherei Velbert einen Vorlesepaten, der ein vielfältiges Programm aus alten und neuen Märchen für unsere Erstklässler zusammenstellte. Beide Vorträge wurden durch eine PP-Präsentation illustriert.
 
 Für die Klassen 2 und 3 gab es ein ganz besonderes Highlight: Die professionelle Märchenerzählerin Helga Meyer, zurzeit auch regelmäßig in unserer OGS zu Besuch, erzählte aus dem Stegreif alte Volksmärchen wie z.B. „Tischlein, deck dich“. Der stimmungsvolle, mit Kerzenschein und Leiermusik untermalte Vortrag erinnerte an die Ursprünge der Märchentradition, denn bevor ein Märchen überhaupt aufgeschrieben wurde, hatte man es Jahrhunderte lang von Mund zu Mund weitergegeben. Die Kinder waren regelrecht gefesselt und vermissten ganz offensichtlich weder Illustrationen noch den „Film zum Buch“.
 Hier geben nun einige unserer SchülerInnen aus den Klassen 2 und 4 ihre Eindrücke vom Vorlesetag wieder:
 
In der zweiten Stunde mussten wir uns in zwei Reihen aufstellen. Und wir sind in den Musikraum gegangen. Wir haben uns hingesetzt. Die Erzählerin hat fünf Kerzen angemacht. Sie erzählte zwei Geschichten. Nach einer Stunde sind wir wieder gegangen. Es hat mir sehr Spaß gemacht.
Antonia, Klasse 2b
 
Eine Frau hat uns Geschichten erzählt. Mit Glitzerkostüm. In der Geschichte hat eine Fee drei Wünsche erfüllt. In der anderen Geschichte war ein großer Bruder, ein kleinerer Bruder und ein ganz kleiner Bruder. Die Brüder mussten immer die Ziege versorgen. Die Ziege hat immer gefressen. Sie hat die Brüder angelogen. Sie sprach: „Wovon sollte ich satt sein, ich sprang doch nur über Blatt und Stein.“
Lotte, Klasse 2a
 
Mir haben die Kerzen gut gefallen. Die Musik und die Geschichten waren besonders schön. Es war ein toller Vorlesetag. Die Geschichten wurden auswendig erzählt.
Laura, Klasse 2b
 
Am 18.11.11 war der Vorlesetag in der W-O-S. Omas und Opas sind in die Schule gekommen und haben uns tolle, schöne, traurige und witzige Märchen vorgelesen. Den Klassen 4a und 4b haben sie „Die Schneekönigin“ und „Des Kaisers neue Kleider“ vorgelesen. Die Märchen waren sehr schön. (…)
Michelle, Klasse 4a
 
Heute, am 18.11.2011 kam ein Opa und zwei Omas in die Schule und haben uns zwei Geschichten vorgelesen. Das war vielleicht toll! Die Omas und Opas haben den Klassen 4a und 4b vorgelesen. Frau Trimpert hat die Bilder auf einer Leinwand gezeigt. Hinterher gingen wir alle zurück in unsere Klasse.
Cindy, Klasse 4a
 
Am 18.11.11 kamen Opas und Omas in die Wilhelm-Ophüls-Schule und haben vorgelesen. (…) Es gab einen Riesen-Applaus. Am Ende des Vorlesetags durften Sarah, Niklas und Julien allen Großeltern ein Geschenk geben. Das war ein wunderschöner Tag.
Pia, Klasse 4a
 
Beim Vorlesetag wurden zwei verschiedene Geschichten vorgelesen. „Die Schneekönigin“ haben Sarahs Opa und Moritz´ Oma vorgelesen. Und Niklas´ Oma hat „Des Kaisers neue Kleider“ vorgelesen. Wir aus der Vierten fanden beide Geschichten sehr schön. Ich glaube, sie haben sich viel Mühe gegeben. „Die Schneekönigin“ war sehr lang. „Der Kaisers neue Kleider“ ein wenig kürzer. Wir haben uns sehr über die Geschichten gefreut.
Mara, Klasse 4a
 
Die Klassen 4a und 4b haben heute, am 18.11.2011, was vorgelesen bekommen. (…) Sie (die Geschichten) waren mal lustig, mal spannend, einfach toll! Die Geschichten wurden uns von Omas und Opas vorgelesen. Es war ganz super!!!
Liam, Klasse 4a
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign by meurer-beratung, 40883 Ratingen | www.meurer-beratung.de Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail