*
Menu
Kinder-Mitmachkonzert
18.06.2012 19:57 (967 x gelesen)

Kinder-Mitmachkonzert am 12.06.2012

 



Großer Trubel in der Wilhelm-Ophüls-Schule: am Donnerstag, den 12.06.2012, erhielten die MuKis der Klassen 4 mitten im Schulvormittag wuseligen Besuch. Ca. 50 Kinder aus mehreren Langenberger Kindertagesstätten hatten sich zum ersten Kinder-Mitmachkonzert in der Turnhalle eingefunden. Die zukünftigen "Maxi-Kinder" (Einschulung im Sommer 2013) waren mit ihren Erzieherinnen gekommen. Aber auch etliche Eltern und Großeltern interessierten sich dafür, was ihre Kinder im übernächsten Schuljahr möglicherweise musikalisch in der Schule erwartet.
Die Aufregung war groß, als alle ihre Jacken und die mitgebrachten Frühstücksdosen abgelegt hatten. Schließlich war alles hier so neu und so riesig - selbst die Kinder, von denen die kleinen Gäste begrüßt wurden. Echte Viertklässler eben, also schon beinahe "erwachsen".
 
Im Vorfeld hatten die MuKis mit ihrer Lehrerin, Frau Trimpert, natürlich überlegt: welche Inhalte des MuKi-Unterrichts eigenen sich, um sie vier- bis fünfjährigen Kindern vorzuführen? Bei welchen Liedern und musikalischen Spielen können sie ohne Schwierigkeiten sofort mitmachen? Und mit welchen Aktionen könnte man ihnen helfen, ihre Schüchternheit im ungewohnten Schulumfeld zu überwinden? Ziemlich schnell wurde den Viertklässlern klar: für dieses Konzert müssen wir "schrumpfen", müssen erst einmal wieder selber zu Erstklässlern, zu Schulneulingen werden.
Das war in den Proben gar nicht so einfach! Die SchülerInnen sollten sich erinnern an Unterrichtsinhalte, die fast vier Jahre zurücklagen. Widerstände mussten überwunden werden ("Wir sind doch keine Babys mehr!"), vergessene Techniken wie das synchrone Spiegeln von Bewegungen wurden aus dem Langzeitgedächtnis hervorgekramt ... aber letzten Endes haben die Proben dann doch viel Spaß gemacht. Und dem ein oder anderen MuKi-Kind sogar das schöne Erlebnis beschert, den eigenen, ehemaligen Erzieherinnen im Konzert zu demonstrieren: sehr her, so viel habe ich seit damals gelernt, so groß bin ich inzwischen geworden!
 Gemeinsam tanzten die Kindergartenkinder und die Viertklässler den Stopptanz, sangen das Lied von der "Müden Maus", für das man sich nur zwei Töne, aber viele Gesten und Bewegungen merken muss. Die Großen bauten für die Kleinen ein Museum aus Körperstatuen, das bewundert werden konnte (Achtung: nicht bewegen!!), und forderten sie im "Spiegeltanz" als Partner auf. Immer mutiger ließen sich die Kita-Kinder auf diese Aktionen ein.
 
 
Aber natürlich wollten die Viertklässler auch präsentieren, was sie nach vier Jahren intensiver musikalischer Förderung an der W-O-S gelernt haben. Sie musizierten für ihre kleinen Gäste mit afrikanischen Trommeln die Trommelgeschichte "Der Egon" und zeigten im Klassenorchester, welche Musikinstrumente sie im MuKi-Unterricht kennengelernt hatten. Zum Abschluss durften alle Zuschauer durch das Orchester wandern, sich die Instrumente erklären lassen und unter fachkundiger Anleitung auch selber einmal probieren. Große Begeisterung riefen vor allem das Kontrabass, die Geige und das Klavier hervor. Aber auch auf den Trommeln wurde nach Herzenslust herumgespielt.
 Die Fotos vermittlen nur einen kleinen Eindruck von der begeisterten Neugierde unserer kleinen Besucher und dem verhaltenen Stolz der Viertklässler, inzwischen schon so viel zeigen zu können. Das knapp einstündige Mitmachkonzert war für alle Beteiligten ein Genuss und soll in den kommenden Jahren unbedingt regelmäßig wiederholt werden.
H.Trimpert
 
 
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
Webdesign by meurer-beratung, 40883 Ratingen | www.meurer-beratung.de Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail